Islamist aus Hessen in Syrien getötet

von Florian Flade

pic110913

Er glaubte offenbar, dass er im Visier der Sicherheitsbehörden stand. Vermutlich deshalb nahm „Abu Handala“ mehrere Audiobotschaften über das Leben des Propheten Mohammed nur mit elektronisch verzerrter Stimme auf, bevor er sie ins Internet stellte. Es handelte sich um deutsche Übersetzungen eines Buches des jemenitischen Al-Qaida-Predigers Anwar al-Awlaki.

Überhaupt war Awlaki wohl ein großes Vorbild für „Abu Handala“ aus Hessen. Denn auch sein Facebook-Profil zierte ein Foto des Al-Qaida-Terroristen. Genau wie Anwar al-Awlaki weilt auch „Abu Handala“ nicht mehr unter den Lebenden. Der Islamist aus Frankfurt am Main, der auf seinem Blog Gedichte über den „Heiligen Krieg“ veröffentlichte, ist tot. Er starb vor kurzem im syrischen Bürgerkrieg.

Nach meinen Informationen gehen deutsche Sicherheitsbehörden davon aus, dass der gebürtige Nordafrikaner mit Kampfnamen „Abu Handala al-Maghribi“ am 15.August in Syrien bei Kämpfen gegen das Assad-Regime ums Leben kam. Ein Eintrag in einem radikalislamischen Internetforum, den mutmaßlich die Witwe des Islamisten verfasste, scheint dies zu bestätigen. „Er war in der vordersten Reihe, wurde getroffen und kehrte mit einem strahlenden Lächeln und voller Licht zu Allah zurück“, heißt es darin.

Der Fall bestätigt den Trend radikaler Islamisten, von Deutschland aus nach Syrien in den „Heiligen Krieg“ zu ziehen. Ein Phänomen, das Sicherheitsbehörden große Sorge bereitet. Seit Ende 2012 sollen laut Verfassungsschutz bis 120 Personen aus der islamistischen Szene nach Syrien aufgebrochen sein. Die meisten davon, um an der Seite der Rebellen gegen das Assad-Regime zu kämpfen. Wie viele tatsächlich in Syrien ankamen ist unklar.

Fest steht: es mischen wohl einige Dutzend Dschihadisten aus der Bundesrepublik im syrischen Bürgerkrieg mit. Mehrheitlich schlossen sie sich offenbar den zahlreichen Splittergruppen der Rebellen-Bewegung an. Deutsche Sicherheitsbehörden vermuten allerdings, dass einige Islamisten inzwischen auch in den Reihen der Al-Qaida-nahen Gruppen „Jabhat al-Nusrah“ und „Islamischer Staat im Irak und Scham (Levante)“ (ISIS) kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s