Tag Archives: Gastbeiträge

Zeit für Diskussion

by Florian Flade

Liebe Leserschaft,

mit dem heutigen Tag wird auf Jih@d eine neue Kategorie eingeführt, die bislang eindeutig zu kurz kam – die Debatte.

Ich möchte die Plattform dieses Blogs nutzen, um Kollegen und Interessierten die Möglichkeit zu bieten, nicht nur Gastbeiträge zu veröffentlichen, sondern auf professionelle Weise zu diskutieren.

Begonnen werden soll mit einer Begriffs-Debatte, die seit einiger Zeit nicht nur die Gemüter von Vertretern verschiedener wissenschaftlicher Zweige wie der Islam – und Religionswissenschaft, sondern auch von den “Betroffen” selbst, erhitzt. Die Rede ist vom “Salafismus”.

Wer an “Salafiten” denkt, hat das Bild des Kölner Ex-Boxers Pierre Vogel im Kopf, erinnert sich an TV-Beiträge in denen vor der “Islamisierung” Möchengladbachs gewarnt wird und denkt an “Hasspredigten” auf Youtube.
Für viele Muslime ist “Salafit” zum Schimpfwort der Medien und Politik geworden, quasi die Vorstufe hin zum islamistischen Terroristen, für die anderen ist es Hilfsmittel zur Kategorisierung und Differenzierung innerhalb der muslimischen Gemeinschaft.

In Deutschland ist die offensiv missionarische Bewegung strenggläubiger Muslime – etwa durch die Vereine “Einladung zum Paradies” und “Die Wahre Religion”- ein relativ neues Phänomen, dessen genaue Zuordnung und Einschätzung besonders auf wissenschaftlicher Ebene noch absolut unzureichend verläuft.

Wer oder was aber ein “Salafit”, “Salafist” oder “Salafi” tatsächlich ist, lässt sich je nach Lesart vielfältig und oftmals sehr gegensätzlich verstehen. Reden wir von einem traditionellen islamischen Puritanismus, von einer Reformbewegung innerhalb der muslimischen Welt? Oder bezeichnet der Begriff nicht doch die Anhänger die radikalste Auslegung von Quran und Sunnah nach Vorbild der afghanischen Taliban, inklusive der übersteigerten Dschihad-Pflicht? Gibt es einen gewaltablehnenden Salafismus?

“Salafismus – Was ist er, wie ist er, wie lässt sich differenzieren?” – so in etwa soll die Kernfrage lauten, auf die eine Debatte hier auf Jih@d möglichst breit und umfangreich Antworten liefern soll. Teilnehmen werden Vertreter wissenschaftlicher Disziplinen, Nicht-Muslime und Muslime.

Es seien auch herzlichst Leser eingeladen, sich in ausformulierter Form zu Wort zu melden, um sich an der Debatte zu beteiligen.

Liebe Leserschaft,

da ich aktuell zeitlich äußerst knapp eingespannt bin und es daher in jüngster Zeit weniger Blog-Einträge gab, habe ich mich entschieden, ein wenig in den Hintergrund zu treten und fähigen, willigen Kollegen die Chance zu bieten auf dieser Plattform zu publizieren.

Im Klartext bedeutet dies: es wird nun mindestens einmal monatlich einen Gastbeitrag auf Jih@d geben – in deutscher oder englischer Sprache. Den Anfang machte diese Woche Oliver Dengg mit seiner Analyse zu “islambruederschaft.com”.

Ich möchte an dieser Stelle all jene Dschihad-interessierten Schreiberlinge – Journalistenkollegen, Blogger, Islamwissenschaftler, Politologen usw – rechtherzlich einladen, mit mir in Kontakt zu treten, falls der Wunsch besteht auf Jih@d einen Gastbeitrag zu publizieren.

Viel Spaß beim Lesen!

Florian Flade

__________________________________

Due to the lack of spare time to write articles exclusively for this blog and therefore the decrease in new blog posts, I decided to open Jih@d to colleagues who are willing and able to write about the topics of International Jihadism. I would like to offer you a chance to publish your work and thereby reach a broad audience of readers from all over the world.

Plain spoken this means: at least once a month I will publish a guest post on Jih@d – in German as well as English. Oliver Dengg was the first to start with his analysis on the German-language Jihadi website “islambruederschaft.com”.

I would like to invite those – journalists, blogger, students of Islamic & Middle Eastern studies and others – interested in Jihadism to contact me and send me your articles so we both can decide when and how to publish your guest post.

Thanks for reading!

Florian Flade