Schlagwort-Archive: terror attacks

Al-Qaida Releases „Days With The Imam 2“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

About one year after a U.S. military raid on a compound in the Pakistani city of Abbottabad killed Al-Qaida founder Osama Bin Laden, the terror network has released the second part of a video series titled „Days with the Imam“. Similar to the first part it is again current Al-Qaida leader Dr.Ayman az-Zawahiri talking about his experiences with long-time comrade Bin Laden.

There is no glimpse of new footage of Osama Bin Laden in „Days with the Imam 2“ which is probably because As-Sahab´s Media staff is not having access to unreleased audio and video messages of the late Al-Qaida Emir.

Werbeanzeigen

Deutscher Terrorverdächtiger in Kenia gesucht

von Florian Flade

In Kenia wird ein deutscher Islamist unter Terrorverdacht gesucht. Der Konvertit Andreas „Ahmed“ M. aus Bonn soll vor wenigen Tagen aus Somalia nach Kenia eingereist sein.

Kenianische Sicherheitsbehörden suchen nach einem islamistischen Terrorverdächtigen aus Deutschland. Am Samstag veröffentlichte die kenianische Polizei ein Foto des mutmaßlichen Islamist Andreas „Ahmed“ M. aus Bonn. Dem 40jährigen Konvertiten wird vorgeworfen Mitglied der radikalislamischen Al-Shabaab Miliz zu sein und möglicherweise einen Terroranschlag in Kenia zu planen.

Andreas M. soll in den vergangenen Tagen illegal nach Kenia eingereist sein, berichten kenianische Medien. Der Deutsche sei möglicherweise von der Al-Shabaab nach Kenia geschickt worden und verfüge über Informationen über geplante Terroranschläge.

Nach meinen Informationen war Andreas M., der sich „Abu Nusaibah“ nennt, im Sommer 2011 zusammen mit seiner Ehefrau und seinem Kind aus Deutschland ausgereist. Der mutmaßliche Islamist reiste zunächst nach Kenia und setzte sich kurze Zeit später nach Somalia ab, wo er sich vermutlich der Terrorgruppe Al-Shabaab anschloss.

Bereits im Jahr 2009 hatte der mutmaßliche Islamist versucht in das pakistanisch-afghanische Grenzgebiet Waziristan zu reisen, um sich dort einer Terrorgruppe anzuschließen. Pakistanische Behörden hatten Andreas M. und fünf weitere Personen aus dem Großraum Bonn kurz nach der Einreise in Pakistan festgenommen. Nach monatelanger Haft wurde der deutsche Konvertit im Oktober 2009 nach Deutschland abgeschoben.

Wie aus Ermittlerkreisen zu erfahren ist, sollen sich aktuell etwa ein halbes Dutzend Islamisten aus Deutschland in Somalia aufhalten. Insgesamt versuchten im Jahr 2011 zwölf deutsche Islamisten nach Somalia zu reisen und sich dort einer Terrorgruppe anzuschließen. Die meisten Terrorrekruten scheiterten allerdings noch auf dem Hinweg.

The Taliban Suicide Squad Which Attacked Kabul

by Florian Flade

Diese Diashow benötigt JavaScript.

On April 15 a Taliban suicide squad carried out a series of rocket and missile attacks and bombings on Western embassies and diplomatic compounds in Kabul and the provinces of Paktia, Logar, and Nangarhar. Afghan media reported one of the attackers survived the 18-hour stand-off and was captured by Afghan security forces. The militant told interrogators he and some 200 other Taliban fighters were trained by a senior Taliban leader of the Haqqani network in the Afghan-Pakistan border region of Waziristan.

On the Taliban´s website a series of pictures were released showing the Kabul attackers being trained in Waziristan. These images are a clear proof of ongoing terrorist activities in the Pakistan tribal region with the clear aim of sending out fighters into Afghanistan.